Berger Shop

Anbaugeräte für Stapler - Arbeitsbühnen / Arbeitskorb / Montagebühnen

Reinigungsarbeiten oder Instandsetzungen in luftiger Höhe, Transportieren von sperrigen Gütern mittels Kranarm und Traversen oder Verladung großer Stückgüter, in einem Betrieb gibt es viel zu tun. Mit einem Stapler und den richtigen Anbaugeräten lassen sich all diese Arbeiten kosteneffizient verrichten. In Produktionsbetrieben stehen die fertigen Produkte in Gitterboxen oder auf Paletten zum Versand bereit. In anderen Bereichen wiederum steht die Regalarbeit im Mittelpunkt der wendigen Fahrzeuge. Das zeigt, Flurförderzeuge wie Gabelstapler decken sehr große Einsatzgebiete ab. Noch flexibler werden diese Logistik-Helfer, statten Sie sie mit passenden Anbaugeräten aus. BERGER bietet Ihnen eine breite Auswahl, sodass Sie für Ihr Unternehmen die technisch und wirtschaftlich beste Lösung erhalten.

Neben Arbeitsbühnen bzw. Arbeitskörben führen wir ein umfangreiches Programm im Bereich der Stapler Anbaugeräte wie

  • Kranarme
  • Gabelverlängerungen
  • Verladehaken
  • Verladetraversen
  • Rangierhilfen, Mülltonnenwender und vieles mehr

Sparen Sie mit Stapler Anbaugeräten wertvolles Kapital

Statten Sie Ihren Gabelstapler mit einem zusätzlichen Anbaugerät aus, wandelt sich das vielseitige Arbeitspferd im Handumdrehen zu einem Meister für Spezialaufgaben. Investitionen für teure Spezialgeräte wie ein Gerüst, einen Kran oder eine Hebebühne können so recht oft vermieden werden.

Hubmaststapler und Teleskopstapler eignen sich besonders gut, sie mit robusten und langlebigen Zusatzgeräten zu betreiben. Wir von BERGER bieten Ihnen eine vielseitige Auswahl, mit der Sie die Produktivität Ihrer Flurförderzeuge deutlich erhöhen können.

Abhängig von der Art der Stapler Anbaugeräte erfolgt die jeweilige Montage:

  • Direkt am Lastschlitten oder
  • Der Stapler nimmt das Anbaugerät mit der Gabel auf.

Bei den Ausführungen gibt es Unterschiede:

  • Anbaugeräte ohne Antrieb oder
  • Mit mechanischem, hydraulischem, elektrischem oder pneumatischem Antrieb.

Weiterhin ist es möglich, Stapler Anbaugeräte mit Zubehör wie Schnellwechseleinrichtungen, Sensortechnik oder Hydraulik-, bzw. Elektrokomponenten auszustatten.

Die meist verwendeten Anbaugeräte für Stapler im Überblick

Arbeitskörbe und Arbeitsbühnen

Ein Gabelstapler darf nicht so ohne weiteres als Steighilfe benutzt werden um Personen anzuheben, damit diese auf die erforderliche Arbeitshöhe gebracht werden können. Diese Vorgehensweise ist aus Gründen der Arbeitssicherheit grundsätzlich verboten, denn es besteht eine hohe Unfallgefahr, steht die Person direkt auf dem Gabelzinken des Flurförderfahrzeuges. Auch eine aufgelegte Palette trägt nicht zur notwendigen Sicherheit bei. Dabei wäre es doch so praktisch, könnte man das Fahrzeug nutzen, um mal eben eine Kleinigkeit in einigen Metern Höhe zu reparieren oder etwas schnell aus einem der hohen Regale zu holen.

Um dennoch einen Stapler für solche Funktionen zu verwenden, sind sogenannte Arbeitsbühnen oder Arbeitskörbe vorgeschrieben. Sie befördern die Mitarbeiter schnell und sicher rauf und runter. Doch Vorsicht – eine Personenförderung vor oder rückwärts ist auch mit diesen Arbeitsbühnen aus Sicherheitsgründen nicht gestattet. 

Unsere Arbeits- und Montagebühnen bestehen aus einer robusten Stahlkonstruktion und haben modellabhängig eine Traglast von bis zu rund 300 kg. Sie bieten somit ausreichend Platz für bis zu zwei Personen und erlauben außerdem die Aufnahme von Material.

Sicherheit zu jeder Zeit

Um die Sicherheit zu jeder Zeit zu gewährleisten, gehören unter anderem

  • Ein Geländer,
  • Ein hohes Gitter zum Hubgerüst hin sowie
  • Eine Sicherheitstür mit einem automatischen Türschließer

zur Grundausstattung von einem Arbeitskorb. Eine rutschsichere Standfläche bietet festen Stand. Der Stapler selbst nimmt das Anbaugerät mit Zinken der Gabeln über sogenannte Einfahrtaschen auf. Um eine unbeabsichtigte Aufnahme unter den Einfahrtaschen zu verhindern, darf ein Unterfahrschutz nicht fehlen.

Üblicherweise sind die Personenkörbe für eine Aufnahme entweder an der Schmalseite oder der Breitseite ausgelegt. Eine wechselseitige Montage ist damit nicht möglich. Anders sieht es mit unserem Kombi Personenkorb aus. Er ist mit zwei hohen Gittern ausgestattet. So ist es möglich, ein und dasselbe Anbaugerät ganz nach Bedarf auf der breiten oder der schmalen Seite sicher aufzunehmen. Klappen Sie dazu einfach das benötigte Gitter auf und das nicht benötigte herunter.

Erledigen Sie damit auch in größeren Höhen sicher und bequem Montage- und Instandhaltungsarbeiten.

Nicht nur auf und ab, sondern rundherum

In vielen Branchen sind täglich Bewegungsabläufe wie Kippen, Drehen oder Wenden gefragt. Um den Stapler auch für diese Arbeiten zu nutzen, benötigen Sie die geeigneten Anbaugeräte. Mülltonnenwender oder Euro-Gitterboxenwender sind nicht nur bei der Abfallentsorgung wichtige Helfer. Industriezweige wie die chemische Industrie oder der Automobilsektor sehr häufig nach Drehgeräten. Eine hohe Belastbarkeit muss dabei mit maximaler Präzision Hand in Hand gehen

In Bereichen wie der Landwirtschaft oder in der Lebensmittelproduktion werden Behälter häufig durch Kippen entleert. Mit einem Kippbehälter als Anbaugerät für Stapler geht dieser Arbeitsvorgang Ruckzuck. Im Wertstoffmanagement und beim Recycling sind Mülltonnenwender gefragt. So nutzen Sie bereits vorhandene Flurförderzeuge, um Mülltonnen zu transportieren und zu entleeren.

Lasthaken, Kranarme und Traversen

Der klassische Stapler ist ein echtes Arbeitspferd. Mit einem Lasthaken oder einem Kranarm verwandeln Sie das wendige und vielseitige Fahrzeug ohne Aufwand in einem mobilen Kran. Diese Stapler Anbaugeräte eignen sich hervorragend, um damit kräfteschonend selbst schwere Maschinenteile oder einen Motor ein- und auszubauen. Das Heben und Senken der Last funktioniert ganz einfach über den Gabelzinken am Hubgerät. Der Transport von schweren und sperrigen Gütern ist deshalb mit einem Gabelstapler, der zum Kran umfunktioniert wurde, eine sichere und einfach Lösung.

Kranarme

Starre Kranarme, auch als Lastarme bezeichnet, erhöhen die Reichweite der Kranlösung für Ihren Stapler. Die Anbaugeräte werden über Einfahrtaschen mit den Gabelzinken aufgenommen. Eine Kettensicherung verhindert unbeabsichtigtes Abrutschen und ein Wirbellasthaken erlaubt eine flexible Aufnahme der Lasten. Sind mehrere Ösen am Kranarm vorhanden, kann der Lasthaken an unterschiedlichen Positionen mit einem Schäkel eingehängt werden. So wird der Stapler mit wenigen Handgriffen zum mobilen Werkstattkran umfunktioniert.

Sogenannte Teleskoplader kommen dann zum Einsatz, wenn die Last außerhalb der Staplerzinken angehoben werden soll. Für diese Reichweiten ist eine besonders massive Konstruktion des Lastarmes notwendig. Für eine vielseitige Positionierung der Frachtstücke sind unsere teleskopierbaren Lastarme 6-fach ausziehbar, manche Modelle zusätzlich noch 5-fach höhenverstellbar. Eine Kettensicherung verhindert ungewolltes Abrutschen. Um das Teleskopteil in seiner ausgezogenen Position zu sichern, wird es mit Steckbolzen befestigt. Das erlaubt Ihnen, die optimale Länge des Kranarms für die jeweilige Aufgabe zu wählen. 

Traversen & Verladehaken

Erhöhen Sie mit Verladetraversen die Einsatzmöglichkeiten eines Staplers, in dem Sie Lasten mittels eines Kranhakens über eine aufgesteckte Traverse an den Gabelzinken transportieren. Im Gegensatz zu einem Gabelstapler mit einem Kranarm als Zubehör, kann jedoch eine Traverse keine zusätzliche Reichweite wie eine Gabelverlängerung ermöglichen und die Erfassung des Ladegutes ist nur von oben möglich.

Mit Stapler Anbaugeräten auf der sicheren Seite

Ob Sicherheitskorb, Kippbehälter, Verlängerung der Gabelzinken oder Traversen – bei der Verwendung von Anbaugeräten ist es wichtig, die Sicherheit der Beschäftigten zu jeder Zeit im Blick zu behalten. Beachten Sie bitte, dass sich durch die Verwendung dieser Zubehörteile der Gesamtschwerpunkt des Fahrzeugs verschiebt. Ohne Last liegt der Schwerpunkt ungefähr unter dem Sitz des Fahrers. Nehmen Sie Last auf, verschiebt er sich nach vorne. Verwenden Sie für Ihren Stapler ein entsprechendes Anbaugerät, nimmt damit die Entfernung des Lastschwerpunktes zum Gabelrücken zu. Die Folge: Der Gesamtschwerpunkt verlagert sich nach vorne.

Die Stapler-Anbaugeräte bringen teilweise ein recht hohes Eigengewicht mit sich. Das nimmt erheblichen Einfluss auf die Tragfähigkeit. Berücksichtigen Sie dies beim Anheben einer Last, damit der Stapler nicht überladen wird. Weiterhin verändern sich auch die Abmessungen des Flurförderzeuges, abhängig von dem jeweiligen Anbaugerät. Zu guter Letzt kann die Verwendung mit einer Einschränkung der Sicht verbunden sein.

Grundsätzlich dürfen nur solche Anbaugeräte verwendet werden, die den Unfallverhütungsvorschriften (UVV) entsprechen. Dazu werden die Geräte auf ihre Eignung und Verwendung geprüft und zugelassen. Die Produkte bei BERGER entsprechen grundsätzlich den aktuellen Vorschriften zur Unfallverhütung. Wir empfehlen, von ungeprüften Selbstbaukonstruktionen abzusehen, da sie die gesetzlichen Vorschriften nicht erfüllen.

Haben Sie Fragen zu Stapler Anbaugeräten und deren Einsatzmöglichkeiten? Gerne berät Sie unser Fachpersonal. Wir freuen uns auf Sie!