Unser Angebot
Berger Shop
Unser Angebot
Sie befinden sich hier:
Geprüfter LieferantAVPQ

Verladetechnik - Rampen & Überladebrücken für sicheres Be- und Entladen

Fahren Sie mit einem Fahrzeug für Ladetätigkeiten an eine Verladerampe, verbleibt zwischen dem Transporter oder Anhänger immer eine Lücke. Nutzen Sie unsere Überladebrücken, um diesen Abstand sicher zu füllen. Des Weiteren eignen sich diese vielseitigen Hilfsmittel, um damit geringe Höhenunterschiede zu überwinden. Passen Sie mit unserer Verladetechnik einfach jede Rampe an Ihr Transportfahrzeug an. 

In unserem Sortiment führen wir eine vielseitige Auswahl an

  • Überfahrbrücken,
  • Verladeschienen und Rampen,
  • Sonstige Verladehilfen sowie
  • Umfangreiches Zubehör zur Verladetechnik.

Varianten & Vorteile von Überfahrbrücken

Die moderne Logistik ist meist von großem Zeitdruck geprägt. Verwenden Sie qualitative Überfahrbrücken aus unserem Shop, um die Verladeprozesse in Ihrem Unternehmen effizienter und schneller zu gestalten. Beschleunigte Verladevorgänge können sich außerdem positiv auf die Energieeffizienz des Gebäudes auswirken: Tore bleiben kürzer geöffnet, es kann weniger Wärme aus dem Gebäudeinneren entweichen, Sie benötigen weniger Energie für den Temperaturausgleich. 

Verladebrücken schonen nicht nur die Verladegeräte, sie erhöhen gleichzeitig die Sicherheit während der Arbeit. Unfallrisiken durch Stolpern, Ausrutschen oder Umknicken werden verhindert. Es müssen weder Kanten noch Zwischenräume überschritten bzw. überfahren werden. Liegt der Sitz Ihres Unternehmens in einem Mischgebiet, profitieren auch Ihre Nachbarn von der Nutzung der Verladetechnik. Die Rampe verbessert die Schallisolierung, es entsteht deutlich weniger Lärmbelästigung. Zu guter Letzt gestalten Sie mit unseren Überfahrbrücken das Be- und Entladen ebenerdig. Damit entlasten Sie Ihre Mitarbeiter. 

Wichtige Kriterien für den Kauf von Überfahrbrücken

Um das passende Modell für Ihre Anforderungen auszuwählen, gilt es auf folgende Grundlagen beim Kauf zu achten:

  • Verwendungszweck
  • Zu überwindender Höhenunterschied
  • Tragfähigkeit
  • Verarbeitungsqualität
  • Material
  • Rutschsicherheit
  • Einfache Montage, Handhabung und Wartung
  • GS-geprüft und entsprechend den Richtlinien der Berufsgenossenschaft nach BGR 233

Für eine einfache und flexible Handhabung besitzt die mobile Überladebrücke ein möglichst geringes Eigengewicht. Trotzdem muss sie ausreichende Stabilität besitzen, um selbst einer ungleichen Beladung Stand zu halten. Daher ist es essentiell, auf eine hochwertige Verarbeitung zu achten. Unsere Produkte überzeugen dadurch, dass alle Bauelemente optimal aufeinander abgestimmt sind.

 Unsere ortsfesten Überladebrücken gibt es in federmechanischer Ausführung oder verschiebbar und klappbar. Die mobilen Ausführungen gleichen geringe Höhenunterschiede aus und können im Fahrzeug mitgeführt werden. 

Beachten Sie die DIN-Norm

Die Steigung von Überladebrücken darf laut der Richtlinien der Europäischen Norm 1398 (DIN EN 1398) nicht mehr als 12,5 % betragen. Bei einer um die Längsachse geneigte Ladefläche können gefährliche Stolperstellen entstehen, sie gilt es zwingend zu vermeiden. Um dies zu realisieren, kommen unter anderem Segmentlippen zum Einsatz: Sie passen sich von selbst der Querneigung an. 

Verladeschienen und Auffahrrampen von BERGER

Unsere Verladeschienen und Auffahrrampen sind so gestaltet, dass sie für eine temporäre Anwendung geeignet sind. In der Praxis bedeutet das für Sie eine erhebliche Kostenersparnis, die bei der Installation von festen Einrichtungen entstehen würden. Für die Herstellung der Verladehilfen kommen ausgesuchte Materialien zum Einsatz. Dabei wird bei ihrer Auswahl in erster Linie auf das Eigengewicht und die Belastungsgrenze geachtet. Neben robustem und widerstandsfähigem Stahl findet auch hier Alu vorwiegend Anwendung. In der Regel entspricht das Leichtmetall allen Anforderungen. 

Unterschiedliche Bauweisen

Unser Angebot an Auffahrrampen und Verladeschienen umfasst verschiedene Abmessungen und Bauformen für die unterschiedlichsten Einsätze. Ob zum Verladen von Personen, Baugeräten, Maschinen, oder beim Überbrücken von Höhendifferenzen: Die Länge der einzelnen Elemente ist ein sehr wichtiges Kriterium. Sie entscheidet unter anderem darüber, welche Höhenunterschiede Sie mit den Schienen und Rampen sicher überbrücken können. 

Für ein hohes Maß an Barrierefreiheit zur Überbrückung von Treppen und hohen Absätzen sorgt eine spezielle Rollstuhlrampe. Da wir bei BERGER wetterfeste Rollstuhlrampen anbieten, sind diese auch bestens für den Außenbereich geeignet.  

Auffahr- & Verladeschienen oder Auffahrrampe?

Verladeschienen decken ein breites Einsatzspektrum ab. Durch ihre Form sind sie insbesondere für das Verladen von Fahrzeugen hervorragend geeignet. Ob schwere Baumaschinen von einer Baustelle zur anderen transportiert werden müssen oder ob sie als Allround-Lösung im Logistikbereich eingesetzt werden, diese Verladehilfen sind mit wenigen Handgriffen aufgebaut. Sie überzeugen mit einem leichten Transport und einer platzsparenden Lagerung, sowie maximaler Flexibilität.

Die Einsatzgebiete der Auffahrrampen reichen von der Herstellung der Barrierefreiheit für Rollstühle über Installationen stationärer Verladehilfen bis zu Rampen, die an Fahrzeugen eingesetzt werden. Im täglichen Einsatz punkten unsere Verladehilfen mit einer durchgehenden Fahrfläche und bieten somit ein Komfortplus. 

Auf die richtige Tragkraft kommt es an

In Sachen Sicherheit und Lebenserwartung der Verladetechnik ist die Tragkraft von essenzieller Bedeutung. Wählen Sie sie daher mit Bedacht aus. Die Last des Transportguts spielt ebenso wie das Gewicht des Fahrzeugs, mit dem die Auffahrschiene oder die Rampe befahren werden soll, eine wichtige Rolle. Weiterhin sollten Sie bei der Bestimmung der Tragkraft berücksichtigen:

  • Maximales Gewicht der Ladung
  • Treibstoff im Tank
  • Eventuelle Anbaugeräte
  • Gewicht des Fahrers oder des Nutzers
  • Mögliche Fahrzeug-Neuanschaffungen 

Welche Länge ist notwendig?

Die Rampen- oder Schienenlänge nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Einhaltung der Sicherheitsregeln. Besonders bei Fahrzeugen mit einer geringen Bodenfreiheit kommt es darauf an, eine geeignete Steigung zu wählen. Hebebühnen, Stapler, aber auch Sportwagen sind davon besonders betroffen. In Abhängigkeit zur überwindenden Höhendifferenz erfordern sie daher unbedingt eine fachgerechte Auslegung.

Um die geltenden Sicherheitsrichtlinien einzuhalten, gilt es, eine maximale Steigung von 30 Prozent nicht zu überschreiten. Bitte beachten Sie: Bei Flurförderfahrzeugen wie Staplern trifft diese Regel nicht zu. Für Rollstuhlrampen gelten ebenfalls abweichende Empfehlungen. 

Wählen Sie eine sinnvolle Breite

Meist kann die Rampenbreite sehr einfach durch die jeweilige Reifenbreite oder durch die Breite des Transportguts bestimmt werden. Achten Sie darauf, dass die Reifen des Transportfahrzeugs nicht breiter als dieser Wert sind. Kettenfahrzeuge oder Schwerlastfahrzeuge, zum Beispiel Traktoren, stellen eine Ausnahme dar. Sie können durchaus eine breitere Bereifung besitzen.

Das Eigengewicht ist ein weiterer Aspekt im Rahmen der Breitenbestimmung. Mit zunehmender Breite steigt das Eigengewicht der Rampe oder der Schiene an. So wird ab einem bestimmten Punkt die Verladelösung unhandlich. Eine 2,5 x 1,0 m große Rampe mit einem Eigengewicht von ca. 40 kg alleine aufzustellen, dürfte für eine zierliche Mitarbeiterin eine sehr hohe Herausforderung bedeuten. 

Die richtige Absicherung

Abhängig von der Beschaffenheit der Ladefläche, der Steigung und den Witterungsbedingungen ist es empfehlenswert, die Verlade Lösungen gegen ein Abrutschen zu sichern. Wählen Sie zum Beispiel für Auffahrschienen abhängig vom Einsatzfall die geeigneten Maßnahmen:

  • Sicherung mit Bolzen (vom Werk aus ist die Bohrung im Auflager vorhanden)
  • Sicherungslasche (wird zwischen Bordwand und Ladefläche fixiert)
  • Stahlkette mit Karabinerhaken

Bei BERGER erhalten Sie neben Bordsteinrampen, Verladeschienen und Verladerampen alles, was Sie für einen sicheren Transport benötigen. Sie wünschen fachmännische Unterstützung? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!